Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Rote Lippe Rose intern 02/2017

Wahljahr 2017

Von Kitagebühren bis zur Terrorabwehr

Marlies Stotz und Wolfgang Hellmich im Gespräch, begleitet von Hans Zaremba

Mit einem politischen Dämmerschoppen und einem Themenspektrum von der Gebührenfreiheit für den Besuch von Kindertagesstätten bis zur Terrorismusabwehr startete am Dienstag, 10. Januar, der Lippstädter SPD-Ortsverein in das Wahljahr 2017. Die von ihrer Partei im Herbst 2016 erneut als Wahlkreiskandidaten für die Parlamente in Düsseldorf (Marlies Stotz) und Berlin (Wolfgang Hellmich) aufgebotenen Abgeordneten stellten sich in der gut besuchten öffentlichen Veranstaltung in der Gaststätte „Goldener Hahn“ rund zwei Stunden den von Dr. Nils Duscha, Lukas Forte, Christine Goussis, Hans-Joachim Kühler und Marianne Schobert formulierten Fragen.

Entlastungen

Dabei würdigte die Landes- und Kommunalpolitikerin Marlies Stotz das nachhaltige Engagement der seit Sommer 2010 amtierenden Landesregierung der Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für den Ausbau von Plätzen in den Kindertagesstätten und Offenen Ganztagsschulen sowie die Förderung der Schulsozialarbeit. Ebenso schaute sie auf eine grundlegende Reform des Kinderbildungsgesetzes (Kibiz)), mit der die SPD die Eltern umfangreich entlasten wolle. Demnach sollen während der Kernzeiten im Kindergarten keine Gebühren mehr erhoben werden. Mit Kernzeiten sei eine Grundversorgung gemeint, die sich im Rahmen von 30 Wochenstunden bewegen könne, erklärte die Sozialdemokratin, die im Landesparlament dem Fachausschuss für Familie, Kinder und Jugend angehört.

Fragen zur Sicherheit:Sie hatte der Bundestagsabgeordnete Wolfgang Hellmich zu beantworten.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Letzte Aktualisierungen: