Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Willy Brandt und Helmut Schmidt

Franz Müntefering moderierte Lesung mit Gunter Hofmann

Die vom früheren Vizekanzler Franz Müntefering am Donnerstagabend in der Thomas-Valentin-Stadtbücherei moderierte Lesung mit dem Zeit-Autor Gunter Hofmann aus dessen Werk „Willy Brandt und Helmut Schmidt – Geschichte einer schwierigen Freundschaft“ lockte über 120 Besucherinnen und Besucher an.

Akteure eines spannenden Abends: Von links Autor Gunter Hofmann, Moderator Franz Müntefering und SPD-Ortsvereinsvorsitzender Hans Zaremba. Foto: Karl-Heinz Tiemann

Veranstaltung zum 95jährigen SPD-Jubiläum

Die einstigen sozialdemokratischen Kanzler der alten Bundesrepublik bildeten während der sozial-liberalen Koalition gemeinsam mit dem 1990 verstorbenen langjährigen SPD-Fraktionschef Herbert Wehner die legendäre „SPD-Troika“. Der ehemalige Redakteur und Chefkorrespondent der „Zeit“, Hofmann, erzählte in der von der Friedrich-Ebert-Stiftung in Kooperation mit dem Lippstädter SPD-Ortsverein ausgerichteten Veranstaltung das jahrzehntelange Verhältnis zwischen Brandt und Schmidt und dokumentierte zugleich seine außergewöhnlichen Kenntnisse der Politikabläufe seit 1949. Dabei hatte er in dem vormaligen SPD-Parteivorsitzenden Müntefering, der als junger Abgeordneter im Bundestag noch die beiden SPD-Spitzenpolitiker der Bonner Republik und international anerkannten Staatsmänner erlebt hat, einen ausgezeichneten Partner für seine Schilderungen. Eine umfassender Beitrag über diesen spannenden Abend folgt noch an dieser Stelle.

Hans Zaremba

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Letzte Aktualisierungen: