Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Rote Lippe Rose intern 11/2015

Rote Lippe Rose intern

Grünkohlabend zum Jahresabschluss

Dienstag, 15. Dezember, 18.00 Uhr, im Lokal „Bei Köneke`s“

Mit dem traditionellen Grünkohlessen im Advent beschließt der Lippstädter SPD-Ortsverein auch in 2015 seinen Veranstaltungsreigen für das zu Ende gehende Jahr. Auch diesmal ist es wieder gelungen, dafür die notwendigen Finanzen zu akquirieren. Somit entstehen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern für das Abendessen keine Kosten, lediglich für den Verzehr der Getränke hat jeder seinen Obolus zu entrichten.

Anmeldungen erforderlich

Zum gemütlichen Treffen ohne Tagesordnung und Sitzungsrituale am Dienstag, 15. Dezember, 18.00 Uhr, in der Gaststätte „Bei Köneke`s“, Barbarossastraße 42 a, Lippstadt, sind alle Genossinnen und Genossen des SPD-Ortsvereins Lippstadt herzlich eingeladen. Für die Vorbereitung dieses Abends ist es erforderlich, dass alle Anmeldungen bis zum Mittwoch. 9. Dezember, erfolgen. Sie nimmt der Ortsvereinsvorsitzende Hans Zaremba per E-Mail (HZ@HansZaremba.de) und telefonisch (0170/4710976) entgegen.

Erinnerung an den Grünkohlabend des Lippstädter SPD-Ortsvereins im Dezember 2011:Gute Laune offenbaren in der Gaststätte „Bei Köneke’s“ die beiden Sozialdemokraten, Ex-Ratsherr Heinfried Heitmann und der aktuelle Stadtvertreter Manuel Rodriguez Cameselle. Archiv-Foto: Hans Zaremba

Ein kurzer Rückblick

Die Geschichte der Grünkohlabende des Lippstädter SPD-Ortsvereins beginnt im Dezember 1997, als die erste parteiinterne Veranstaltung dieser Art in der damaligen Gaststätte Roeseler an der Ecke von Klosterstraße und Nicolaiweg stattgefunden hat. Seit dem Dezember 2001 ist das Lokal „Bei Köneke`s“ der traditionelle Treff des Jahresabschlusses der Sozialdemokraten aus dem größten der Lippstädter SPD-Ortsvereine. Somit findet am Dienstag, 15. Dezember, dort bereits der 15. Grünkohlabend in Folge statt. Bei diesen Runden haben in der Regel die politischen Themen im Hintergrund gestanden. Bis auf wenige Betrachtungen zur Arbeit in den abgelaufenen 12 Monaten und einem kurzen Ausblick auf das jeweils bevorstehende Jahr waren es vor allem persönliche Gespräche der Genossinnen und Genossen, die das Geschehen der behaglichen Abende bestimmt haben.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Letzte Aktualisierungen: