Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Rote Lippe Rose intern 11/2014

Parteiarbeit

Das neue Team der Finanzverantwortlichen des Lippstädter SPD-Ortsvereins: Dietmar Gröning-Niehaus, im vergangenen Jahr aus Dortmund nach Lippstadt zugezogen und zuvor auch in der westfälischen Metropole in etlichen Funktionen für die Sozialdemokratie aktiv, und Ute Strathaus, vormals eine der Revisoren des SPD-Ortsvereins für die Kernstadt und Cappel, sind seit der Mitgliederversammlung am Dienstag, 26. August, die jetzigen Vorstandsmitglieder für die Finanzen der größten SPD-Gliederung im Stadtgebiet. Sie haben bei den letzten Wahlen im SPD-Ortsverein Lippstadt die nicht mehr kandidierenden Anita Brülle und Hans-Dieter Spangardt abgelöst. Fotos (2): Hans Zaremba

Fortsetzung von Seite 6

Ute Strathaus: Die Kassiererin ist verantwortlich und zeichnungsberechtigt für die Kassengeschäfte des SPD-Ortsvereins sowie für das Home-Banking. Darüber hinaus erstellt sie den jährlichen Haushalts- und Wirtschaftsplan des SPD-Ortsvereins sowie den gemäß dem Parteiengesetz notwendigen Rechenschaftsbericht zum Jahresende. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Zuständigkeit für die Akquise von Zuschüssen und Spenden für die Arbeit des SPD-Ortsvereins Lippstadt.

Dietmar Gröning-Niehaus: Der Kassierer ist zeichnungsberechtigt für die Kassengeschäfte des SPD-Ortsvereins und im Vertretungsfall (für Ute Strathaus) auch für das Home-Banking. Sein besonderer Schwerpunkt ist die Pflege der Mitgliederdatei in Absprache mit dem Vorsitzenden und die Funktion des Datenschutzbeauftragten des SPD-Ortsvereins Lippstadt.

Christine Goussis: Sie ist zuständig für die innerparteiliche Bildungsarbeit unter Einbeziehung der Angebote der verschiedenen politischen Bildungsträger und verantwortlich für besondere Veranstaltungen des SPD-Ortsvereins Lippstadt, einschließlich der Moderation der Zusammenkünfte. Die ursprünglich auch für die innerparteiliche Bildung gewählte Genossin Dr. Claudia Griebel ist unterdessen von dieser Aufgabe zurückgetreten.

Hans-Joachim Kühler: Dem Seniorenbeauftragten obliegt die Pflege der Seniorenarbeit des SPD-Ortsvereins Lippstadt und er ist Kontaktperson zu den Seniorengruppen von 60plus im SPD-Stadtverband Lippstadt und den in Lippstadt vertretenen Gewerkschaften.

Wolfgang Schulte Steinberg: Als Beauftragter für die Parteigeschichte ist er zuständig für Pflege der Historie des Lippstädter SPD-Ortsvereins, insbesondere für die Sammlung von Dokumenten und Ähnlichem für die Chronik des SPD-Ortsvereins.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Letzte Aktualisierungen: