Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Rote Lippe Rose intern Extra 1/2013

Auszeichnung für Berni Alff

Willy-Brandt-Medaille für die ehemalige Ratsfrau

Mit der Willy-Brandt-Medaille zeichnete der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Hans Zaremba die frühere Ratsfrau Berni Alff am 21. Oktober bei ihrer Feier zur Vollendung des 80. Lebensjahres aus. Damit würdigte die Sozialdemokratie den langjährigen und nachhaltigen Einsatz ihrer Genossin „als „Kämpferin für Soziales, Kultur und die Gleichberechtigung der Frauen“, wie es der Laudator in seiner Huldigung hervorhob.

Ehrenamtlich und selbstlos

Zudem unterstrich der SPD-Ortsvereinschef, dass Berni Alff im kommenden Jahr der Sozialdemokratie ein halbes Jahrhundert angehöre und sich mit ihrer ehrenamtlichen und selbstlosen Tätigkeit im Rat der Stadt Lippstadt von 1964 bis 1989 vielfältige Verdienste in der Lippstädter Bevölkerung erworben habe. Dies gelte auch für ihre Arbeit in der SPD, der sie in den 1970er Jahren als stellvertretende Vorsitzende des Lippstädter SPD-Ortsvereins und lange Zeit auch als Schatzmeisterin der SPD-Ratsfraktion diente. Das besondere Anliegen von Berni Alff war der Aufbau der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) in Lippstadt, den sie massiv mit ihrer damaligen und 1983 verstorbenen Ratskollegin Elisabeth Langner, vorangetrieben hatte und an die Rote Lippe Rose intern mit der Ausgabe 12/2013 erinnerte. Diese verschaffte den SPD-Frauen auch ohne die erst in 1988 beschlossenen Quotierungsbeschlüsse einen bedeutenderen Einfluss. „Für viele von uns ist das von Dir gezeigte Engagement Ansporn und Richtschnur zugleich“, bekräftigte Hans Zaremba und fügte hinzu: „Die SPD ist stolz, Dich in unseren Reihen zu haben und Dir als Ausdruck unserer Wertschätzung die Willy-Brandt-Medaille überreichen zu dürfen.“

Jubilarin und Gäste:Berni Alff (vorne in der Bildmitte) am Montag, 21. Oktober, mit ihren sozialdemokratischen Gratulanten in der hinteren Reihe von links nach rechts Hans-Joachim Kühler, Seniorenbeauftragter des SPD-Ortsvereins Lippstadt, Heinfried Heitmann, ehemaliger Kollege in der SPD-Ratsfraktion, Hans-Joachim Kayser, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion, Karl-Heinz Brülle, der in den 1970er Jahre mit Berni Alff den Lippstädter SPD-Ortsverein repräsentierte, und in der vorderen Reihe Marlies Stotz, Landtagsabgeordnete, und Hans Zaremba, SPD-Ortsvereinsvorsitzender. Foto :Residenz Bad Waldliesborn

Oktober

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Letzte Aktualisierungen: