Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Rote Lippe Rose intern 12/2012

Rote Lippe Rose intern

Arm oder reich: was wird aus der Rente?

Öffentlicher

Dialog des Lippstädter SPD-Ortsvereins am Montag, 12. November, 17.00 Uhr

Die künftige Rentenversorgung in Deutschland wird womöglich eines der zentralen Themen im Bundestagswahlkampf des Jahres 2013 sein. Für den Lippstädter SPD-Ortsverein Anlass und Verpflichtung zugleich, wenige Tage vor dem entscheidenden Parteikonvent der SPD-Bundespartei, der am 24. November in Berlin über die künftige Rentenpolitik der Sozialdemokraten befinden soll, am Montag, 12. November, 17.00 Uhr, einen spannenden Diskussionsabend mit mehreren Podiumsteilnehmern im Begegnungszentrum der Arbeiterwohlfahrt in der Steinstraße 9, Lippstadt, anzubieten.

Ausblick auf den Rentendialog des Lippstädter SPD-Ortsvereins: Den nahmen im Oktober in Castrop-Rauxel von links nach rechts vor, der Rentenexperte der SPD-Bundestagsfraktion, Anton Schaaf (Mühlheim), der im November 2006 und Juni 2008 bei rentenpolitischen Veranstaltungen der SPD an der Lippe zu Gast war, sowie der stellvertretende Vorsitzende der Senioren der örtlichen IG-Metaller, Hans-Joachim Kühler, der NRW-Landesvorsitzende der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus, Gerhard Kompe (Dortmund) und der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Hans Zaremba, die unter anderem am Montag, 12. November, 17.00 Uhr, im Lippstädter AWO-Begegnungszentrum, Steinstraße 9, bei der öffentlichen SPD-Veranstaltung zur künftigen Rentenversorgung mit von der Partie sein wollen.

Einladung

Zum Rentendialog des Lippstädter SPD-Ortsvereins sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sowie alle Genossinnen und Genossen aus der gesamten Sozialdemokratie herzlich eingeladen.

Informationen

Weitere Informationen zum Ablauf und den Podiumsteilnehmern dieser öffentlichen Veranstaltung sind auf der Seite 3 dieser Ausgabe von Rote Lippe Rose intern und im Internet unter www.lippstadt-mitte-spd.de zu finden.

Papiere

Zudem lohnt es sich auch die Internetpräsentationen der Bundes-SPD (www.spd.de), des Deutschen Gewerkschaftsbundes (www.dgb.de), sowie vom Forum Demokratische Linke 21 e.V., Die Linke in der SPD (www.forum-dl21.de), anzuklicken, wo mehrere Positionspapiere zur künftigen Rentenversorgung in Deutschland veröffentlicht worden sind.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Letzte Aktualisierungen: