Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Marktplatz und Pfade

Quartierbegegnung der SPD in der City am Dienstag, 28. August, 18.00 Uhr

Was bedeuten die bisherigen Vorschläge für die Neugestaltung des Marktplatzes und welche Konsequenzen werden sie für den Charakter des Stadtzentrums haben? Wie sehen die Überlegungen der ISG (Immobilienstandortgemeinschaft Westliche Altstadt) für eine Verbesserung der Attraktivität der Innenstadt aus? Mit diesen Fragen will sich der Lippstädter SPD-Ortsverein bei seiner vierten Quartierbegegnung in diesem Jahr befassen, die am Dienstagabend, 28. August, ab 18.00 Uhr in der Stadtmitte stattfindet. Der treffpunkt ist der Marktplatz vor dem Heimatmuseum.

Wie sollen künftig die Pfade aussehen?Darüber sollen unter anderem Informationen bei der Quartierbegegnung des Lippstädter SPD-Ortsvereins am Dienstag, 28. August, gegeben werden.

Parkplätze erhitzte die Gemüter

Kurz vor den Sommerferien wurden die ersten Empfehlungen für die künftige Ausrichtung des Platzes vor dem Heimatmuseum im Ausschuss für Stadtentwicklung beraten. Speziell die Anregung aus den Werkstattgesprächen, auf 30 Parkplätze vor dem Museum zu verzichten, hatte die Gemüter erhitzt. Alle bislang entwickelten Ideen sollen am Mittwoch, 5. September, 17.00 Uhr, in einem städtischen Bürgergespräch im Rathaus vorgestellt werden. „Somit haben die interessierten Lippstädter Bürgerinnen und Bürger eine zusätzliche Möglichkeit, vor dem Treffen im Rathaus weitere Vorschläge in diesen Prozess einzubringen“, beschrieb der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Hans Zaremba die Zielsetzung der Veranstaltung seiner Partei am kommenden Dienstag. Zudem sollen bei ihr auch die beim ISG-Workshop im Mai erarbeiteten Anregungen für die Innenstadt mit dem historischen Pfadesystem einbezogen werden. Für die öffentliche Quartierbegegnung hat die SPD zwei fachkundige Begleiter gewinnen können: Dr. Olav Freund, Vorsitzender der ISG, und Heinrich Horstmann, Leiter des Fachbereichs Stadtentwicklung und Bauen der Stadt Lippstadt. Nach der Inspektion des Marktplatzes und einiger anderer Punkte in der City ist eine Aussprache im Gebäude des Kaufladens der INI in der Cappelstraße 44, Lippstadt, vorgesehen.

Was wird aus den Parkplätzen vor dem Heimatmuseum?Eine der Fragen, die bei der Quartierbegegnung des Lippstädter SPD-Ortsvereins am Dienstag, 28. August, diskutiert werden soll.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Letzte Aktualisierungen: