Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Begegnung in Cappel

Sozialdemokraten auf Tour

Mit dem Termin in Cappel startet am Dienstag nach Ostern der Lippstädter SPD-Ortsverein seine für dieses Jahr geplanten sechs öffentlichen Quartierbegegnungen. Beim Auftakt in Cappel werden, so SPD-Ortsvereinschef Hans Zaremba, sowohl Fragen zur Stadtentwicklung als auch zur Sozialstruktur des Glenne-Dorfes auf der Tagesordnung stehen.

Buswendeplatz in Cappel:Bis zu dieser Höhe soll die Beckumer Straße in dem Stadtteil an der Glenne erneuert werden. Dieses Projekt wollen sich die Sozialemokraten bei ihrer Quartierbegegnung am Dienstag nach Ostern auch ansehen.

Inaugenscheinnahme

Beginnen wollen die Sozialdemokraten mit einer Inaugenscheinnahme der Beckumer Straße, die noch im Jahr 2012 eine Erneuerung erfahren soll. Dazu trifft sich die Delegation der SPD, zu der auch die Lippstädter Landes- und Kommunalpolitikerin Marlies Stotz und die für Cappel zuständige Ratsfrau Gabriele Oelze-Krähling gehören, am Dienstagabend, 10. April, um 18.00 Uhr in der Höhe des Gebäudes Sowa in der Beckumer Straße. Dort befindet sich auch die Brücke über den Ochsengraben, die gleichfalls von der Renovierung der Beckumer Straße betroffen sein wird.

Sozialstruktur

Darüber hinaus ist für 18.45 Uhr ein Treffen mit dem evangelischen Pfarrer Dr. Roland Hosselmann vorgesehen, bei dem unter anderem Fragen zur Sozialstruktur der ehemals selbständigen lippischen Gemeinde und dem heutigen Lippstädter Stadtteil erörtert werden sollen. „Jeder, der sich für diese Themen interessiert, ist herzlich willkommen“, lädt der SPD-Ratsherr Zaremba zur Beteiligung am öffentlichen Rundgang durch Cappel und den Gesprächen seiner Partei ein.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Letzte Aktualisierungen: