Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Rote Lippe Rose intern Extra 2/2009

Rote Lippe Rose intern

Ein hartes Jahr für Sozialdemokratie

Zum Jahresrückblick 2009 des Lippstädter SPD-Ortsvereins

Es war ein hartes Jahr, was die Sozialdemokratie in 2009 erfahren hat. Die Ergebnisse für die SPD bei den Wahlen für das Europaparlament im Juni, für den Kreistag und den Stadtrat im August und vor allem für den Bundestag im September waren schmerzvolle Niederlagen. Die Ursachen der Wählerfluchten der vergangenen Jahre sind von den Ortsvereinen an der Basis bis zum Parteivorstand in Berlin gründlich zu analysieren, wie dies im November der Bundesparteitag in Dresden beschlossen hat. Bei uns im Lippstädter SPD-Ortsverein haben wir darüber in den vergangenen Monaten häufiger gesprochen und wozu in Rote Lippe Rose intern wiederholt berichtet wurde. Das wird überdies auch durch den mit dieser Extraausgabe unserer Ortsvereinszeitung präsentierten Jahresrückblick über die wesentlichen Ereignisse in und rund um die Sozialdemokraten in der Lippstädter Kernstadt im Jahr 2009 deutlich.

Herausforderung

Vor dem Bundesparteitag ist von dem in Dresden zum neuen Parteivorsitzenden der SPD gewählten Sigmar Gabriel beklagt worden, dass sich die Partei in einem katastrophalen Zustand befände. Eine Beschreibung, die sicherlich für manche Gliederung der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands durchaus zutreffen mag und über die auch jeweils vor Ort zu diskutieren ist. Bislang hat dieser Bazillus unseren Ortsverein noch nicht erreicht. Dies belegen unsere immer noch konstanten Mitgliederzahlen und zudem der in diesem Jahr zum vierten Mal in Folge erstellte Jahresrückblick über die Aktivitäten unseres nach wie vor diskussionsfreudigen und lebendigen SPD-Ortsvereins in der Lippstädter Kernstadt. An dieses auf den folgenden neunzehn Seiten und mit einundzwanzig Fotos dargestellten und durchaus vorzeigbaren Engagement wollen wir auch im kommenden Jahr anknüpfen. Die Kampagne für die Wahl des Landtages am Sonntag, 9. Mai, wird für uns eine neue Herausforderung sein. Die ersten Planungen dafür sind schon ausgerichtet worden. Bereits am Dienstag, 12. Januar 2010, startet unser SPD-Ortsverein um 18.00 Uhr in der Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt in der Steinstraße 9 mit einem öffentlichen Dialog zum Thema Armut in den Landtagswahlkampf 2010. Dazu mehr in der ersten Nummer im neuen Jahr von Rote Lippe Rose intern.

Dank und Wünsche

Mit dieser Extraausgabe danken wir allen, die unsere Arbeit in dem jetzt zu Ende gehenden Jahr unterstützt haben. Das sind die Gastgeber und Referenten unserer Veranstaltungen, die wir für unsere Angebote gewinnen konnten. Ebenso gehören unsere Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahlen für die Volksvertretungen in Europa, im Kreistag, Stadtrat und im Bundestag dazu. Zudem alle Genossinnen und Genossen unseres Ortsvereins, die durch ihren Einsatz erst das ermöglich haben, worüber wir mit den vierzehn regulären Nummern und den beiden Extraausgaben der Zeitung unseres Ortsvereins in diesem Jahr informieren konnten. Ein besonderes Lob gebührt auch in diesem Jahr wieder denjenigen Helferinnen und Helfern, die uns bei der Erstellung und Verteilung der Publikation unseres Ortsvereins unterstützt haben. Den Mitgliedern unseres Ortsvereins und allen Leserinnen und Lesern dieses Heftes wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest mit ihren Familien und Freunden und einen guten Rutsch in das neue Jahr.

Hans Zaremba

Ortsvereinsvorsitzender

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Letzte Aktualisierungen: