Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Raus aus der Finanzkrise

Öffentliche Veranstaltung der SPD am Dienstag, 27. Januar

Die aktuelle globale Krise der Finanzmärkte wird von der Politik und der Wirtschaft als eine der größten Herausforderungen der jüngeren Geschichte gesehen. Die Auswirkungen der weltweiten Turbulenzen lassen sich auch zum Beginn des neuen Jahres nicht überblicken und werden die Finanzwirtschaft und die Politik wohl noch lange beschäftigten. Mit welchen konkreten Handlungen wollen und können die Geldinstitute und die politisch Verantwortlichen der Finanzmarktkrise begegnen?

Fachmann beim SPD-Dialog zur FinanzkriseJürgen Riepe, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Lippstadt.

Drei Teilnehmer auf dem Podium

Darüber will der Lippstädter SPD-Ortsverein mit seinem öffentlichen Dialogabend „Raus aus der Finanzkrise“ am Dienstag, 27. Januar, 18.00 Uhr, „Altes Brauhaus“, Rathausstraße 12, informieren. Als Diskussionspartner konnte der Veranstalter dafür den Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Lippstadt, Jürgen Riepe, den heimischen Bundestagskandidaten der SPD, Wolfgang Hellmich, und die Lippstädter Abgeordnete des Landtages, Marlies Stotz, gewinnen. Über die augenblicklich alles überdeckende Finanzkrise hinaus dürften sicherlich auch Fragen zu den Maßnahmen der Politik zur Bewältigung der Krise und Stabilisierung der Konjunktur, das neue und lange kontrovers diskutierte Sparkassengesetz, das Dauerthema Westdeutsche Landesbank und die zum Jahresbeginn in Kraft getretene Fusion der Stadtsparkasse Lippstadt mit der Sparkasse Warstein-Rüthen das Spektrum der Diskussion der öffentlichen Veranstaltung der Kernstadt-Sozialdemokraten anreichern.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Letzte Aktualisierungen: