Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Stadtspaziergang der SPD

Mittwoch, 6. August, 18.00 Uhr, ab dem Bernhardbrunnen

Fester Bestandteil der jährlichen Sommertouren des Lippstädter SPD-Ortsvereins sind die sich immer wieder einer guten Beteiligung erfreuenden Stadtspaziergänge mit dem passionierten Lippstädter Heimatkundler Wolfgang Schulte Steinberg. „Jedes Mal sind die Wanderungen mit ihm mit vielen Informationen aus der Gegenwart und der Vergangenheit gespickt“, erinnert der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Hans Zaremba an die seit 1997 von seinem Parteifreund und früheren Ratsmitglied organisierten Rundgänge durch viele reizvolle Ecken und Winkel der Lippstädter Kernstadt.

Stadtspaziergang 2003.Wolfgang Schulte Steinberg (Mitte) bricht mit einer stattlichen Gemeinde vom Bernhardbrunnen auf. Auch diesmal erfolgt wieder von dieser Stelle der Start der beliebten Wanderung mit dem passionierten Lippstädter Heimatfreund.

Öffentliche Exkursion

Am Mittwoch der nächsten Woche, 6. August, um 18.00 Uhr ist es wieder soweit, wenn ab dem Bernhardbrunnen die Wanderer mit dem Vorstandsmitglied des Heimatbundes zu ihrer nächsten öffentlichen Exkursion aufbrechen. Diesmal hat der 1949 in Lippstadt geborene Stadtführer einige Bereiche im Lippstädter Süden ausgewählt, die er mit seiner Pilgergruppe aufsuchen will. „Es ist auch für uns immer wieder erstaunlich, welche interessanten Flecken von Wolfgang Schulte Steinberg angesteuert werden“, regt der Vorsitzende der Kernstadt-SPD, Hans Zaremba, den Appetit auf die neuerliche Erkundungstour seiner Partei an.

Der Platz vor der Josephskirche.Dieser Ort, wo inzwischen das Ehrenmal für die Opfer des Naziterror von Ostern 1945 seine Bleibe gefunden hat, war vor fünf Jahren ein Punkt während der Spazierganges des Lippstädter SPD-Ortsvereins.

Gemütlicher Abschluss

„Jede Frau und jeder Mann, die Gefallen haben, mehr über einige historische und bemerkenswerte Punkte in unserer Stadt zu erfahren, sind dazu herzlich willkommen“, wünschen sich Schulte Steinberg und Zaremba auch für den diesjährigen Stadtspaziergang ein großes Interesse. „Diese Einladung gilt ebenfalls für den gemütlichen Abschluss nach dem Rundgang in der Cafeteria der Ini an der Südstraße“, fügt der SPD-Ortsvereinsvorsitzende hinzu.

Das Kasino im Süden.Vor fünf Jahren noch eine Baustelle, heute eine beliebte Lokalität für höchste Ansprüche.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Letzte Aktualisierungen: