Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Ergänzung zur gräflichen Recherche

Hans Zaremba zum Grafen Bernhard

Die Lippstädter Tageszeitung Der Patriot“ berichtet heute an mehreren Stellen umfassend über den Besuch des SPD-Parteivorsitzenden Kurt Beck an der Lippe. Insgesamt eine gute Berichterstattung, abgesehen von dem Artikel aus der Feder von Martin Krigar im politischen Teil, der fast nur aus polemischen Anwürfen bestand und keinster Weise dem Engagement von Kurt Beck für die Sozialdemokratie gerecht wird.“

Nah bei den Menschen.Parteichef Kurt Beck bei seinem Besuch in Lippstadt.

Von Kurt (Schumacher) zu Kurt (Beck)

Darüber hinaus ist heute dem „Patriot“ folgende Ergänzung des Lippstädter SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Hans Zaremba zur gräflichen Recherche übermittelt worden. „Bei seinem Stöbern im Archiv zu den Besuchen der SPD-Parteivorsitzenden in Lippstadt ist dem gräflichen Forscher offenkundig ein kleiner Fehler unterlaufen. Es ist zwar zutreffend, dass alle die in der Glosse angeführten sozialdemokratischen Spitzenpolitiker von Kurt (Schumacher) zu Kurt (Beck) in Lippstadt waren. Der aus benachbartem Sauerland stammende Franz Müntefering, seit über 30 Jahren ein enger Begleiter der Lippstädter Sozialdemokraten, war auch während seiner Zeit als Parteivorsitzender (von März 2004 bis November 2005) in Lippstadt, als er im August 2004 der „Rothen Erde“ einen Besuch abstattete. Somit weilten mit Kurt Schumacher (1950), Willy Brandt (1970 und 1976), Hans-Jochen Vogel (1990), Franz Müntefering (2004) und Kurt Beck (2008) insgesamt fünf amtierende Vorsitzende der ältesten deutschen Partei an der Lippe. Noch eine kurze Randbemerkung „Halbwertzeiten der Vorsitzenden“. Willy Brandt stand nicht 22, sondern 23 Jahre (von 1964 bis 1987) an der Spitze der Sozialdemokratie.“

Warten auf den prominenten Gast.Besucher Sommerfestes der Kleingärtner am Tonhüttenweg. Eine Extraausgabe von Rote Lippe Rose intern, Zeitung des Lippstädter SPD-Ortsvereins, informierte über Kurt Beck und die Arbeit der SPD vor Ort.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Letzte Aktualisierungen: