Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Der Kampf um das Weiße Haus

Politischer Aschermittwoch 2008 mit Helmut Kuhne

Zwar wählen die US-Bürger erst im November einen neuen Präsidenten, doch das komplizierte Verfahren zur Nominierung ihrer Kandidaten hat allerdings schon Anfang Januar mit den Vorwahlen im Bundesstaat Iowa begonnen. Mit dem höchst interessanten Thema der Wahl in den USA will der Lippstädter SPD-Ortsverein seinen diesjährigen öffentlichen Politischen Aschermittwoch, 6. Februar, um 19.00 Uhr im Lokal „Jathe`s Kegelbahnen“, Nußbaumallee 40, Lippstadt, gestalten und wozu der Europaabgeordnete Helmut Kuhne aus Bad Sassendorf seine Teilnahme angekündigt hat.

Wer macht das Rennen?

„Unser Gast will die Folgen der Wahl in den Vereinigten Staaten für den europäischen Kontinent und die deutsch-amerikanischen Beziehungen beleuchten“, beschreibt der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Hans Zaremba das öffentliche Treffen seiner Partei beim traditionellen Fisch nach Karneval im Lippstädter Südwesten. Dies sowohl mit Blick auf die Demokraten, wo Hillary Clinton (60), Ehefrau des ehemaligen Präsidenten Bill Clinton, und der Afroamerikaner Barack Obama (49) die Favoriten sind, als auch auf die Republikaner mit dem Veteranen aus dem Vietnamkrieg, John McCain (71), und dem ehemaligen Gouverneur von Massachusetts, Mitt Romney (60), als aussichtsreichste Bewerber.

Ein spannender Abend

„Sicherlich ein spannender Abend, der dadurch an Reiz gewinnt, da am Vortag nach der Abstimmung in 20 Staaten feststehen dürfte, wer sich aus den beiden großen Parteien in den USA im November letztlich um die Nachfolge des äußerst umstrittenen Amtsinhabers im Weißen Haus bewerben wird“, hebt der lokale SPD-Chef den aktuellen Rahmen des Aschermittwoch mit dem Europaabgeordneten hervor. Helmut Kuhne, der seit über 30 Jahren die Arbeit seiner Parteifreunde in Lippstadt begleitet, gilt als ein gründlicher Kenner der internationalen Politik, was er auch als Redner beim Aschermittwoch vor fünf Jahren mit seinen zutreffenden Prognosen zur Entwicklung im Nahen Osten vor dem Aufziehen des Krieges im Irak in bestehender Form belegte.

Kenner der internationalen Politik.Der Europaabgeordnete Helmut Kuhne (rechts beim Aschermittwoch 2003 der Kernstadt-Sozialdemokraten mit dem Ortsvereinsvorsitzenden Hans Zaremba, links, und dem Vorstandsmitglied der SPD, Hans-Werner Koch) kommt auch in diesem Jahr nach Karneval nach Lippstadt und will dabei die Folgen der Wahlen in den USA für Europa und Deutschland beleuchten.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Letzte Aktualisierungen: