Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Rote Lippe Rose intern 10/2007

Rote Lippe Rose intern

Jetzt zählt jede Stimme

Ulrike Gilhaus steht am Sonntag, 9. September, in der Stichwahl

Mit einem Aufruf bittet Ulrike Gilhaus auf ihrer Homepage (www.gilhaus.de) alle Wahlberechtigten im Kreisgebiet, am Sonntag, 9. September, bei der Stichwahl für das Amt der Landrätin von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Der Aufforderung der engagierten Landratskandidatin schließt sich auch der Lippstädter SPD-Ortsverein an.

Unterstützung für Ulrike Gilhaus

Jede Genossin und jeder Genosse unseres Ortsvereins sollte die nächsten Tage nutzen, um im Bekannten- und Verwandtenkreis, am Arbeitsplatz und in der unmittelbaren Nachbarschaft für die Wahl von Ulrike Gilhaus zu werben. Die Organisation unserer Partei wird alle Möglichkeiten wahrnehmen, dass sich die katastrophale Wahlbeteiligung der ersten Runde beim Stichentscheid nicht noch verstärkt. Dazu kommt an diesem Samstag, wo Rote Lippe Rose intern erscheint und zugestellt wird, der Vizekanzler der Bundesrepublik Deutschland, Franz Müntefering, zu einem Informationsstand mit Ulrike Gilhaus nach Lippstadt. Er wird um 13.30 Uhr am Stand in der Langen Straße in Höhe der Luchten- und Poststraße erwartet. Zudem wird am darauffolgenden Samstag, 8. September, von 10.00 bis 13.00 Uhr ein weiterer Informationspunkt für die Wahl von Ulrike Gilhaus zur neuen Landrätin ausgerichtet. An beiden Ständen sollten sich auch möglichst viele Genossinnen und Genossen beteiligen.

Hans Zaremba

Ortsvereinsvorsitzender

Alibi oder Reform?

Pflegedialog mit Hilde Mattheis und Ulrike Gilhaus

Akteure des Pflegedialogs der SPD.Von links nach rechts Hans Zaremba, Hilde Mattheis, pflegepolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Jürgen Schwab, Leiter des Erich-Wandel-Zentrums, Dr. Ulrike Gilhaus, Antonius Matthias, Verantwortlicher des Evangelischen Seniorenzentrums von Bodelschwingh, und Joachim Köhne. Mehr über die von Ulrike Gilhaus geleitete Versammlung des Lippstädter SPD-Ortsvereins zur Zukunft der Pflegeversicherung auf Seite 2 dieses Heftes und ausführlich bei den Pressemitteilungen im Internet (www.kernstadt-spd.de).

Seiten: 1 2 3 4

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Letzte Aktualisierungen: