Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Kommunalpolitischer Aschermittwoch

Mittwoch, 21. Februar, 19.00 Uhr, „Jathe`s Kegelbahnen“

Die Kommunalpolitik wird den inhaltlichen Schwerpunkt unseres diesjährigen Aschermittwochs bilden, kündigt der stellvertretende Vorsitzende der Kernstadt-Sozialdemokraten, Bernhard Scholl, für das traditionelle Treffen des Lippstädter SPD-Ortsvereins am Tag nach Karneval auf „Jathe`s Kegelbahnen“, 19.00 Uhr, Nußbaumallee 40, an. Unter Leitung des ehemaligen Stadtvertreters aus dem Südwesten wollen am Aschermittwoch, 21. Februar, die Ratsherren Karl-Heinz Brülle (für die Komplexe Bauen, Schule, Verkehr und Wirtschaft), Udo Strathaus (Stadtentwicklung und städtische Gesellschaften) und Hans Zaremba (Jugend, Soziales und Verwaltungsorganisation) eine Analyse der Lippstädter Kommunalpolitik zur Halbzeit der Wahlzeit des Stadtrates vornehmen.

DRK-Pleite und Güterbahnhof

„Dabei werden wir auch die Folgen aus der Pleite des Kreisverbandes des Deutschen Roten-Kreuzes (DRK) für die Lippstädter Soziallandschaft einbeziehen“, beschreibt Gesprächsleiter Scholl ein Thema beim politischen Aschermittwoch seiner Partei. „Dies auch vor dem Hintergrund, dass die Vorgänge beim DRK am Donnerstag darauf ein wesentlicher Tagesordnungspunkt der Sitzung des städtischen Jugendhilfe- und Sozialausschusses sein werden“, wie der SPD-Sozialexperte Zaremba hinzufügte. Zudem dürften auch die Überlegungen auf dem Gelände des Güterbahnhofes, ein SB-Warenhaus (Kaufland) und einen Elektrofachmarkt (Mediamarkt) zu errichten, ein weiterer Diskussionspunkt auf „Jathe`s Kegelbahnen“ sein, zumal sich wenige Tage später auch der Stadtrat mit dieser städtebaulichen Frage zu befassen hat. „Neben viel Begeisterung bei der Werbegemeinschaft und anderer Gruppen und Personen besteht in der Lippstädter Bevölkerung für diese Pläne auch weiterhin viel Skepsis“, schildert der SPD-Planungsfachmann Strathaus das momentane Für und Wider für das Projekt „Südliche Altstadt“.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Letzte Aktualisierungen: