Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Rote Lippe Rose intern 14/2006

Rote Lippe Rose intern

Hansetag 2007

Großveranstaltung und Herausforderung für Lippstadt

Wenn im nächsten Jahr vom 10. bis 13. Mai in Lippstadt der 27. Internationale Hansetag der Neuzeit ausgerichtet wird, dann wird in unserer Stadt eine Großveranstaltung stattfinden, die eine erhebliche Herausforderung für die Organisatoren dieses Treffens und auch für viele Lippstädterinnen und Lippstädter sein wird. Über die vielfältigen Planungen des geplanten Mammutereignisses will der SPD-Ortsverein Lippstadt-Kernstadt mit seiner öffentlichen Zusammenkunft „Hansetag 2007 – Großveranstaltung und Herausforderung für Lippstadt“ informieren.

Dienstag, 14. November, 18.00 Uhr

„Dazu laden wir für Dienstag, 14. November, 18.00 Uhr, in die Gaststätte Altes Brauhaus, Rathausstraße 12, ein“, wünscht sich der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Hans Zaremba eine gute Beteiligung bei der öffentlichen Informations- und Diskussionsrunde. Als Referent dieser Veranstaltung konnte der Vorsitzende der Lippstädter Hansegesellschaft, Dr. Heinz Günther Focken, gewonnen werden. Der von dem Lippstädter Unternehmensberater geleitete Verein wurde im März 2003 mit Blick auf den Hansetag 2007 aus der Taufe gehoben und soll das Engagement der Bürgerinnen und Bürger für den bevorstehenden Hansetag bündeln und die Basis für „die langfristige Pflege und Förderung des hanseatischen Geistes“ schaffen.

Überblick zum Sachstand

Ebenso hat auch die Geschäftsführerin der Kultur und Werbung Lippstadt (KWL) GmbH, Carmen Harms, ihre Teilnahme für den öffentlichen Informationsabend der Kernstadt-Sozialdemokraten angekündigt, der einen Überblick zum derzeitigen Sachstand der Vorbereitungen des Hansetages vermitteln soll. Die KWL leistet im wesentlichen die organisatorische Unterstützung der mannigfaltigen Anstrengungen der Lippstädter Hansegesellschaft für die Ausgestaltung und Umsetzung des Großereignisses im kommenden Mai. Übrigens: Wegen der Durchführung des 27. Internationalen Hansetages soll im nächsten Jahr das Altstadtfest entfallen.

Mehr zum Titelthema auf Seite 3

Zukunft der Alterssicherung

Letzte Meldung zum Redaktionsschluss

Gegenwärtig enden oft viele Gespräche über die „Zukunft der Alterssicherung“ mit dem Satz: „Wenn wir mal soweit sind, kriegen wir sowieso nichts mehr.“ Mit dem Bundestagesabgeordneten Anton Schaaf richteten am Tag nach Allerheiligen die Arbeitsgemeinschaft 60plus im SPD-Stadtverband Lippstadt und der SPD-Ortsverein in der Lippstädter Kernstadt eine äußerst interessante öffentliche Veranstaltung zur künftigen Rentenversorgung aus. Dabei stellte der aus Essen nach Lippstadt gekommene Gast der heimischen Sozialdemokraten und rentenpolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag in der Gaststätte „Bei Köneke’s“ auch das von ihm favorisierte „Vier-Säulen-Modell“ vor. Mit der nächsten Ausgabe wird Rote Lippe Rose intern ausführlich über diesen Gesprächsabend berichten.

Zuvor weiteres unter www.kernstadt-spd.de

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Letzte Aktualisierungen: