Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Besuch im Wohnpark Süd

Hans Zaremba kündigt öffentliche Spaziergang an

Die Entwicklung von der ehemaligen Churchillkaserne zum Wohnpark Süd ist durch die inzwischen vorgenommene Ansiedlung des Zentrums der INI-Familie (INI, INITEC und INTEGRA) zu ihrem vorläufigen Abschluss gelangt. Wie stellt sich nun die Situation für die Bürgerinnen und Bürger in dem jüngsten Viertel der Lippstädter Kernstadt gut zehn Jahre nach den ersten Baumaßnahmen dar?

Mehr zu den Lebensbedingungen erfahren

„Darüber wollen wir uns bei unserem öffentlichen Spaziergang informieren“, kündigt der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Hans Zaremba für den kommenden Dienstag, 25. Juli, 18.00 Uhr, eine Inspektion des Wohnquartiers im Lippstädter Süden an. Dabei wolle seine Partei von den im Wohnpark Süd lebenden Menschen die Meinung zu den Lebensbedingungen in diesem Viertel erfahren und mit ihnen über mögliche Änderungen oder Verbesserungen diskutieren. Neben dem SPD-Ortsvereinschef haben auch das Ratsmitglied Heinz Gerling und der kommunalpolitische Betreuer der SPD für den Wohnpark Süd, Frank Heiermeier, ihre Teilnahme angekündigt. Ebenso will auch Reinhard Venjakob, einer der Geschäftsführer der INI, mit von der Partie sein. Im Anschluss an die Visite in der ehemaligen Soldatenunterkunft wollen die Sozialdemokraten auch das benachbarte Sportgelände des Vereins Viktoria Lippstadt besichtigen.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Letzte Aktualisierungen: