Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Entwicklung der Innenstadt

Öffentliche Veranstaltung am Donnerstag, 14. April, 20.00 Uhr

Bereits im März führten die Kernstadt-Sozialdemokraten mit dem Geschäftsführer der städtischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft, Wilhelm Coprian, einen Stadtspaziergang zur Entwicklung der Lippstädter Innenstadt durch. „Die dabei gewonnen Ergebnisse wollen wir jetzt diskutieren und sie nach Möglichkeit vorantreiben“, kündigte der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Hans Zaremba für kommenden Donnerstag, 14. April, 20.00 Uhr, im „Alten Brauhaus“, Rathausstraße 12, eine öffentliche Diskussionsrunde an.

Chancen für neue Impulse

Dort wollen unter Leitung das Mitglied des Aufsichtsrates der Lippstädter Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFL), Karl-Heinz Brülle, Björn Brenken (oder ein anderer Vertreter der von ihm repräsentierten Werbegemeinschaft), der Lippstädter Architekt Dr. Bernd Neuhoff und der Geschäftsführer der WFL, Wilhelm Coprian, über die Chancen von neuen Impulsen für die Lippstädter City diskutierten. „Dabei werden sicherlich auch Fragen zur Nutzung des alten Güterbahnhofs, den Überlegungen für die Hospitalstraße und ihre Verträglichkeit gegenüber dem derzeitigen Einzelhandelsangebot im Zentrum zur Sprache kommen“, blickte der SPD-Ortsvereinsvorsitzende auf die beim Stadtspaziergang im März schon angesprochenen Punkte zurück. Ebenso werden nach Ansicht der Organisatoren der öffentlichen SPD-Veranstaltung im „Alten Brauhaus“, der Ratsherren Brülle und Zaremba, auch die Debatte über die Chancen einer Attraktivitätssteigerung der City infolge der vom Stadtrat beschlossenen Verlegung der Stadtbücherei in die Fleischhauserstraße von Bedeutung sein.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Letzte Aktualisierungen: